Fencheltee oder meine Liebe zu Anethol und Fenchon

fencheltee-titel

Ich habe mich über die Jahre hinweg zu einem Fencheltee-Liebhaber entwickelt.
Zum einen mag ich den Geschmack sehr und zum zweiten war eine Tasse Fencheltee oder ein Löffel Fenchelhonig schon oft ein Retter in der Not.
Da Medizin nicht immer schlecht schmecken muss habe ich hier einmal einige Fencheltee-Sorten getestet.
Für mich muss Fenchel einen kräftigen Lakritz/Anis-Geschmack haben. Oft sind günstige Fencheltees sehr fad und geschmacklos. Wenn man sich die Teebeutel ansieht, fällt einem schon oft auf, dass dort in dem kleinen Säckchen nicht die eigentlichen Fenchelsamen zu sehen sind. Es wird die getrocknete Blüte und das Kraut gleich mit verarbeitet. Dies kann sehr gut schmecken wie der „Drei Fenchel“-Tee von Pukka beweist (leider hatte ich keinen Teebeutel zum testen im Haus.) Ich habe hier einmal 4 Fencheltees unter die Lupe genommen.

Vorweg noch ein kleiner Ausflug auf Wikipedia und Co, warum Fenchel einfach toll ist:
Die ätherischen Öle (Anethol und Fenchon) wirken krampflösend und verdauungsfördernd. Magenkrämpfe adé! In der Erkältungszeit ist gut zu wissen, dass es “an der Bronchialschleimhaut die Schlagfrequenz der Flimmerepithelien” (Quelle: onmeda) beschleunigt.
Flimmerepithelien sind die kleinen Härchen die dafür sorgen, dass die Atmenwege gereinigt werden.
Wenn also die Schlagfrequenz dieser Härchen beschleunigt wird können also all die schlechten Partikel die wir in der Lunge nicht haben wollen schneller raustransportiert werden.
Ebenfalls interessant ist auch, dass das Fenchon “wachstumshemmend auf Bakterien und Pilze” wirkt.
Apropro Erkältungszeit, fieser Reizhusten ist erträglicher mit einem Löffel Fenchelhonig. Der Honig legt sich beruhigend über den gereizten Hals und lindert viele Beschwerden.

Genug von der Wirkung auf den Körper kommen wir zum Geschmackstest.

Angetreten sind:

  • Alnatura Fencheltee, auch Bio 
  • REWE Bio Fencheltee, Bio Tee
  • Bünting Bio-Fenchel
  • Heuschrecke Bio Fenchelsamen

Getestet wird Aussehen, Geruch, Geschmack und das Preis-Leistungsverhältnis.

Hier mein Ergebnis:
1. „Alnatura Fenchel Tee“

  • schöne gelb-färbung
  • starker lakritz-ähnlicher Duft
  • ebenfalls lakritz-ähnlich und im Nachgeschmack etwas süßlich

2. „REWE Bio Fencheltee“

  • zarte gelb-färbung
  • kaum Geruch
  • geschmacklich könnte dies auch eine Kräutermischung sein mit einem kleinen Anteil an Fenchel

3. „Bio Fenchel“ von Bünting

  • wenigste gelb-färbung
  • dezenter Fenchelduft
  • angenehm, dezenter Fenchel bzw. lakritz-ähnlicher Geschmack

4. „Fenchelsamen“ von Heuschrecke, lose Fenchelsamen

  • starke gelb-grünliche Färbung
  • etwas muffig/erdiger Kräuterduft, der Duft erinnert an Süßholz
  • dezenter Geschmck nach Fenchel, aber im Nachgeschmack würzig nach Lakritz und Kräutern

 

 

Mein Gewinner:
Der Fencheltee von Alnatura. Ich mag gern einen kräftigen Fenchelgeschmack, ich nehme auch schon mal zwei Teebeutel für eine Tasse. Hier gefällt mir Farbe, Geruch und Geschmack einfach am besten.
Die losen Fenchelsamen von Heuschrecke nutze ich eigentlich nur zum kochen. Angeröstete Fenchelsamen zu Fleisch oder mit frischen Möhren kochen ist wirklich ein Genuß. Ich werde dazu noch mindestens ein Rezept posten.

Viel Spaß beim Testen und lasst euch euren Fencheltee schmecken.
Bain sult as!