Porridge und Käsekuchen? Oh yesss….

Da ich ja in der Nähe von Köln wohne komme ich nie so ganz um Karneval drum herum.

Deswegen kommt heute die Familie von meinem Herzmann und wir werden gemeinsam zum Karnevelaszug in unserem Dorf gehen. Vorher wird das ganze hier bei uns ein wenig zelebriert. Es gibt ganz klassisch Berliner, Karnevalsmusik und die passende Deko.

Ich habe außerdem einen bodenlosen Käsekuchen mit dem Porridge aus meinem Produkttest gebacken. Seeberger hat mir ein Testpaket zugeschickt mit einer Packung „Lovely Porridge Himbeer“ und „Soft-Cranberrys“. Diese zwei Produkte haben sich fabelhaft in meinem Käsekuchen gemacht.  Ohne Boden dafür mit ein wenig Porridge-Knusper und der süß-herben Cranberry. Für ein bisschen frische bei dem warmen Kuchen sorgt die Himbeer-Tonka Fruchtsoße. 

Ich werfe nun mein Affenkostüm über und mache mich bereit, denn…. „der Zoch kütt!

 

Alaaf und so! 🙂

Porridge-Käsekuchen mit Himbeer-Tonka-Soße
Serves 8
Write a review
Print
Für den Kuchen
  1. 500 g Magerquark
  2. 100 g Zucker
  3. 2 Eier
  4. 70 g Porridge (z.B. "Lovely Porridge Himbeer von Seeberger)
  5. 15 g Soft-Cranberries (z.B. Soft-Cranberries von Seeberger)
  6. 1 Pck. Vanillepudding Pulver
  7. 1,5 TL Backpulver
  8. etwas Butter oder Margarine um die Form zu Fetten
Für die Himbeer-Tonka Fruchtsoße
  1. 150g Himbeeren (TK funktionieren super)
  2. 2 TL Stärke
  3. 30ml Wasser
  4. eine Tonka Bohne, gerieben
Instructions
  1. Den Quark, Zucker, Eier, Puddingpulver, Backpulver, Cranberries und den Porridge zu einer glatten Masse verrühren.
  2. Die Form gut einfetten und mit etwas Porrdige bestreuen, so der Boden und die Rände mit Fett und Porridge bedeckt sind.
  3. Nun die Kuchenmasse in die Form geben und glatt streichen.
  4. Den Kuchen in den Backofen bei 160 Graf, Umluft. Nun etwa 30 Minuten backen lassen.
  5. Teste ob dein Kuchen durch ist mit einem Holzstäbchen, wenn nichts kleben bleibt ist dein Käsekuchen fertig.
Ich-Liebe.es http://www.ich-liebe.es/