Wochenroutine – So plane ich meine Woche

Ich finde es ja schon ziemlich interessant wie Andere ihren Alltag so planen. Was bei Anderen so auf den Tisch kommt. Gibt es eine Haushaltskasse? Klappt das so irgendwie? Und ganz vorne weg: Kann ich mir noch etwas abschauen um meinen Alltag zu erleichtern oder besser zu planen?

Ich dachte ich könnte einfach mal von mir/uns anfangen wie wir so eine Woche planen. Nachdem es uns einfach zu viel wurde jeden oder jeden zweiten Tag einzukaufen und wirklich viel Geld für Lebensmittel auszugeben. Diese Lebensmittel dann meist auch noch wegwerfen zu müssen, da sie zu schnell verdorben sind, weil wir mies oder gar nicht geplant haben. Planlos in den Supermarkt rennen und sich vor Ort Gedanken machen: “Was koche ich heute? Worauf habe ich Lust? Was bekomme ich hier?” Da man sich dann ja auch Gedanken machen muss über die Zubereitung wird im besten Fall auf ein Standard-Rezept zurück gegriffen oder im schlimmsten Fall ein Fix-Beutel oder miese Tiefkühlware ausgewählt. Nach dem Essen geht es einem meist nicht gut. Entweder Bauchweh dank der nicht vorhanden Nährstoffe, des zu hohen Salz und/oder Fettgehaltes oder schlicht, weil es nicht “satt macht”. Wir haben Geld und Lebensmittel verschwendet. Deshalb haben wir irgendwann angefangen für die Woche zu planen. Anfangs mit schlechten, billigen und vorallem ungesunden Lebensmitteln. Das tat dem Geldbeutel gut, aber nicht unserer Gesundheit. Ein besserer Plan musste her. Inzwischen nutze ich meine Kochbücher voll aus und suche Inspiration im Internet. Gesund, lecker und abwechslungsreich kochen ist nicht schwierig. Wir gönnen uns auch ab und an einen FastFood Essen. Grundsätzlich schreiben wir vor dem Wocheneinkauf aber nun einen Essensplan runter, an den wir uns halten. So spießig das auch klingt, es hilft enorm und so einen Menüplan am Kühlschrank kann auch nett ein. Klar werden auch mal Gerichte getauscht oder auf Grund von Verabredungen verschoben oder ausgelassen. Aber einen Plan zu haben ist nie verkehrt, egal wo! 😉

So plane ich/planen wir unseren Essensplan:

Freitagabend (oder Samstags vor dem Einkauf) wälze ich Kochbücher oder das Internet nach cleveren, leckeren und schnellen Rezepten. Für Samstag und Sonntag darf es auch mal etwas aufwändigeres sein. Ich denke ich habe für jeden Bedarf ein Kochbuch, die ächzenden Regalbögen sprechen da eine deutliche Sprache! 😉 Egal ob Cholesterinarm, Fitness, Süßschnabel, Deutsch/Irisch/Englisch/Österreichisch, Alltags- oder Schnelleküche, für fast jede Situation oder Anlass habe ich ein Kochbuch. Zu guter Letzt sprechen wir uns noch ab und so entsteht ein leckerer und abwechslungsreicher Essensplan für eine Woche. Auf diesem Plan notiere ich mir Kochbuch und Seitenzahl, damit ich es auch schnell wiederfinde. Nun geht es an das Einkaufszettel schreiben. Ich habe mir schon oft vorgenommen den Zettel nach den Abteilungen zu sortieren um noch schneller durch den Laden fliegen zu können, aber das klappt meist nicht. Bequemlichkeit und Zeitmangel siegt und man muss es ja auch nicht übertreiben 😉 Anschließend wird noch die Zutatenliste mit den Lebensmittel aus Vorratskammer, Kühlschrank und Gemüsekorb verglichen und die fehlenden Dinge notieren. Am Ende ergänze ich den Zettel noch um die Dinge die wir sonst so im Haushalt benötigen und prüfe die Vorratskammer ob noch alle Basics da sind und nicht abgelaufen sind. Falls dich das jetzt schockiert und du sagst: ”Wann soll man denn dafür Zeit finden!? Das ist mir viel zu aufwändig!!!” Lass dir gesagt sein, es lohnt sich. Ich investiere maximal eine Stunde in die Planung. Diese eine Stunde spart mir in der Woche enorm viel Zeit.

Ich möchte dir unsere Essenspläne nicht vorenthalten. Ich werde für euch festhalten, was das Gericht pro Person gekostet hat und mindestens ein Rezept werde ich für euch hier festhalten.Vielleicht inspiriert dich das ein oder andere Rezept oder sogar der ganze Menüplan um es zu Hause nachzukochen. Gern liefere ich dir Rezepte nach, welche ich noch nicht digital festgehalten habe.

Bain sult as!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.